Wasser 1

Ich hatte ein tolles Wochenende. Zuerst am Freitag ein Treffen mit meiner israelischen ehemaligen Studienfreundin und ihrer Familie, dann Samstag und Sonntag ein Seminar in Sigmaringen. Wie ein roter Faden zog sich dabei wieder ein Element durch die Tage – das Wasser.

Ela und ihre Familie traf ich in Freiburg. Da sie zwei kleine Kinder hat, trafen wir die Entscheidung, an einen schönen Platz am Bach zu gehen. Dort konnten die Kinder spielen und Ela und ich hatten Gelegenheit, uns auszutauschen.

Es war eine Freude zu sehen, wie schön Elas Mann mit den Kindern im Wasser spielte und sich um sie kümmerte.

Diese Stelle ist ganz besonders. Man betritt den Wald und hat das Gefühl, in einen Zauberwald zu kommen. Uralte Buchen stehen neben einzelnen Eichen. Am Bach findet man natürlich viele Weiden. Flusskiesel in allen Größen und Farben zeigen das Bachbett an, das nur wenig Wasser führt. So entsteht ein wunderbarer Spiel- und Rastplatz.

Wie verzaubert glitzert das Wasser in der Sonne. Wir sitzen im kühlen Baumschatten und genießen die Geräusche des Wassers und die fröhlichen Stimmen der Kinder. Obwohl noch andere Menschen dort sind, kommen wir uns vor, als ob wir ganz alleine in diesem Zauberwald wären.

Hier kann die Seele atmen, sich erfrischen und mit neuer Energie füllen. Sie wird verzaubert, wie alles, was sich an diesem zauberhaften Plätzchen befindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.