Unwegsam

Es gibt eine sehr schöne Stelle im Süden auf dem Gellen. Ein See, auf dem Schwäne und Enten leben, idyllisch. Das Unangenehme ist, dass man ihn nur über den Ringdeich erreichen kann.

Der Ringdeich ist ein Bauwerk, das nach einer der größten Sturmfluten 1872 erbaut wurde. Die Insel wurde dabei auseinander gerissen. Zuerst war der Spalt nicht groß und die Anwohner stiegen einfach darüber. Nach der nächsten Sturmflut jedoch war klar, dass die Insel auseinander gebrochen war. So wurde wie eine Klammer der Ringdeich gebaut. Bis heute hält er die Insel zusammen. Die Bruchstelle ist wieder zugewachsen.

Dieser Ringdeich besteht aus groben Steinen, die mit Beton zusammengehalten werden. Er ist nicht so gestaltet, dass man gut darauf gehen kann. Das ist nicht seine Aufgabe. Man darf auf ihm gehen, es ist aber nicht sehr komfortabel. Die Unebenheiten sind sehr unregelmäßig und man muss bei jedem Schritt aufpassen, dass man nicht ungeschickt auftritt und umknickt.

Ja, so ist es manchmal. Es gibt Ziele, die kann man nur erreichen, wenn man einen unwegsamen Pfad nimmt. Unangenehm eigentlich, aber so ist es eben immer wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.